Das Projekt

Sehr geehrte Interessierte und Gäste, liebe Besucherin, lieber Besucher,

Im Jahr 2011 hat die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft (Sen BJW) das Projekt: "Konsultationskitas des Landes Berlin" ins Leben gerufen. Unter dem Motto: „Berliner Bildungsprogramm live – Pädagogische Qualität praxisnah erleben!“ bieten sieben Berliner Kitas Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit eines fachorientierten Erfahrungsaustauschs zu verschiedenen Schwerpunkten in ihrer Arbeit mit dem Berliner Bildungsprogramm an.

Wie alle Berliner Kitas, engagieren sich die Konsultationskitas für die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und fördern deren Selbstvertrauen und Gemeinschaftsfähigkeit. Individuelle Interessen und Bedürfnisse des einzelnen Kindes, die sprachlichen Fähigkeiten und die natürliche Freude am Lernen werden dabei genauso berücksichtigt wie die Lebenssituation der Kinder und ihrer Familien. In ihrer Arbeit orientieren sich die Konsultationskitas am Bildungsverständnis des Berliner Bildungsprogramms und den dort beschriebenen Aufgaben- und Bildungsbereichen.

Ein gemeinsamer Konsultationsschwerpunkt, den alle Konsultationskitas miteinander teilen, ist die alltagsintegrierte sprachliche Bildung.

 

Sie zielt ab auf die Unterstützung und Begleitung des Spracherwerbs der Kinder durch die Pädagoginnen und Pädagogen. Eingebettet in für die Kinder bedeutungsvolles Handeln, wird die sprachliche Bildung durch feinfühlige Beziehungsarbeit begleitet und findet während des gesamten Aufenthalts der Kinder in der Kita in allen Bildungsbereichen ihre praktische Ausgestaltung. Sprachliche Bildung ist Bestandteil aller täglichen Routinesituationen (Mahlzeiten, Körperpflege, Bring- und Abholsituation, etc.) und geschieht in der Begleitung des Spiels, in mit den Kindern gemeinsam gestalteten Projekten sowie durch eine vielseitig herausfordernde Raumgestaltung und Materialauswahl. Sie nimmt die gesamte Kindergruppe wie auch das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen, Interessen und Fragen wahr und ist beständiger Ausgangspunkt für die pädagogische Planung.

Die Pädagoginnen und Pädagogen in den Konsultationskitas stehen Ihnen mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen als kompetente Ansprechpartner(innen) für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung zur Verfügung und erörtern gerne mit Ihnen, wie Interaktionsgelegenheiten mit den Kindern erkannt, initiiert und genutzt werden können, wie der Dialog mit den Kindern gestaltet und zwischen den Kindern unterstützt werden kann oder wie die Mehrsprachigkeit von Kindern zu einem Gewinn für alle Kinder wird.

Die Konsultationskitas freuen sich auf einen Austausch mit Ihnen zu vielen verschiedenen praktischen Erfahrungen, Ideen, offenen Fragen und fachlichen Einschätzungen.

Wir laden Sie herzlich ein, die pädagogische Arbeit in unseren Kitas kennen zu lernen und mit uns in einen lebendigen Erfahrungsaustausch zu treten. Wir möchten mit Ihnen über unsere und Ihre Kita-Praxis ins Gespräch kommen und unsere Fähigkeiten, unser Wissen und unsere Handlungskompetenzen in der Arbeit mit Kindern und Eltern erweitern. Nach Absprache können sie z.B. gerne einen Hausrundgang durch eine unserer Einrichtungen machen und die gewonnenen Eindrücke besprechen. Oder Sie kommen zu einer Hospitation in eine unserer Kitas.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Konsultationskitas